Inhalt - Mitteilungen

  • 26. Januar 2018

Tanzen ohne Grenzen

Das Tanzstück «Grenzenlos» vereint tanzbegeisterte Menschen mit und ohne Beeinträchtigung.

Die BSZ Stiftung initiiert ein weiteres spendenfinanziertes Förderprojekt zur Integration von Menschen mit Beeinträchtigung, die Freude an Bewegung und Tanz haben. Wie bereits 2016 wollen die Klientinnen und Klienten der BSZ Stiftung auch 2018 mit einer eigenen Produktion am diesjährigen Kulturwochenende mitwirken.

Zusammen mit der künstlerischen Leiterin des Projekts, Sonja Bolfing studieren sie bis Mitte April ein Tanzstück ein, wobei sie auch Einfluss nehmen auf die Choreographie. Die Inhaberin der dance & show company in Schwyz hat viel Erfahrung im Einstudieren von Shows mit Menschen mit einer Beeinträchtigung. Ihre Tanzbegeisterung ist ansteckend: «Jeder Mensch hat seine eigene Bewegungssprache. Es geht mir nicht darum, etwas streng nach Plan einzustudieren. Während der Proben lasse ich mich inspirieren und Ideen von den TeilnehmerInnen in die Choreographie einfliessen. Ich sehe das Tanzen als Geben und Nehmen.»

Am Schwyzer Kulturwochenende aktiv dabei.
Nach einer Informationsveranstaltung in der BSZ Seewen haben sich rund 20 Personen für das Tanzprojekt angemeldet. Gemeinsam mit TanzschülerInnen der Tanzschule dance & show proben sie bei regelmässigen Treffen auf die Aufführung hin. Bei den Trainings wird auch viel gefordert: denn neben der Freude am Tanzen braucht es Ausdauer, Körperbeherrschung und Konzentration für eine gelungene Choreographie.

Die Aufführung findet am 22. April um 16.30 Uhr anlässlich des Schwyzer Kulturwochenendes im Gaswerk Seewen statt.

 

Medienmitteilung «Tanzen ohne Grenzen»